Tag 2 – Torres del Paine – Regen

Refugio Chileno – Los Cuernos

Am zweiten Tag haben wir in Ruhe gefrühstückt und sind recht spät losgegangen, nämlich um 9.30 Uhr.

  

Wir hatten eine eher kurze Wanderung vor uns. Vom Refugio Chileno sind wir nach Los Cuernos gelaufen. Auf dem Weg hatten wir schöne Sichten auf den Lago Nordernskjöld. Es hat die ganze Zeit geregnet, mal leichter Nieselregen und mal Regen. Im Wald haben wir einen wunderschön gemusterten Uhu ganz nah auf einem Baum sitzen sehen.

Lago Nordernskjöld
      

Bemerkenswert ist auch, was wir nicht gesehen haben, nämlich die Los Cuernos. Diese schöne Bergformation war hinter tiefhängenden Wolken versteckt.

Los Cuernos sieht man nicht.
  

Kurz nachdem wir um 15 Uhr in Los Cuernos ankamen, fing es richtig stark zu regnen an. In Los Cuernos gibt es einen Campingplatz, ein Refugio und Cabañas, das sind kleine Hütten für zwei Personen. Wir haben eine Cabaña gemietet, die mit Holzofen beheizt wurde. Der Vorteil einer Cabaña ist auch, dass man die heiße Badewanne benutzen darf. Das haben wir auch getan. Die Gelegenheit, im Regen und mit Blick auf einen türkisfarbenen See, einen Berg und einen Wasserfall heiß zu baden kann man sich kaum entgehen lassen.   

Wir sind fast da.
  
Die Cabañas
  
Die heiße Badewanne, beheizt mit Holz
  
Badewanne mit Seeblick

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s