Tag 1 – Torres del Paine – Wolken

Puerto Natales – Hotel Las Torres – Refugio Chileno – Base Las Torres

Am Montagmorgen sind wir mit dem Bus von Puerto Natales zum Nationalpark Torres del Paine gefahren. Am Parkeingang muss jeder, der den Park betritt, ein relativ kompliziertes Prozedere durchlaufen. Dabei muss man ein Formular ausfüllen, das dann fünf Stempel erhält, Eintritt bezahlen, das Formular und ein anderes gestempeltes Papier an einen anderen Schalter bringen, eine Karte in Empfang nehmen und einen kurzen Film über die Regeln des Parks sehen. Nach dem Film wird einem der Inhalt des Films noch ein Mal erzählt. Die wichtigste Regel ist, dass man im Park außerhalb der dafür vorgesehenen Campingzone kein Feuer machen darf. 2005 und 2011 sind große Teile des Parks abgebrannt. Weiterlesen

Advertisements

Auf nach Patagonien 

Wir haben unsere Chile-Reise in Zentralchile begonnen, wo wir uns Santiago und Valparaíso angeschaut haben. Von dort aus sind wir in den Norden, in die Wüste, gereist und haben Calama, San Pedro de Atacama, Arica und Putre besucht. Nach fast vier Wochen ist es nun Zeit, in den Süden aufzubrechen. Weiterlesen

Bergfest

An einem Mittwoch ist plötzlich die erste Hälfte meiner Auszeit und gleichzeitig die erste Hälfte unserer Chilereise vorbei. Wir sind schon so lange unterwegs. Ich bin ein bisschen ungläubig, dass nochmal eine solche Zeit vor uns liegt. Wie schön!

Wir machen zur Halbzeit einen besonders schönen Ausflug in die Berge, zur Quebrada Allane und zur Suriplaza. Die Quebrada Allane ist eine Schlucht mit schönen, farbigen Gesteinsformationen. Suriplaza ist eine Gegend mit wunderschönen, bunten Bergen. Weiterlesen

Parque Lauca

Wir machen einen Ausflug in den Nationalpark Lauca. Unser Guide Flavio fährt uns und Melissa, eine kanadische Tierärztin, in seinem Jeep in Richtung Nationalpark. Wir fahren eine Nebenstrecke, um kurz hinter Putre Huemules, auf deutsch Nordandenhirsche, zu beobachten. Das gelingt auch. Mit dem Fernglas sehen wir die schönen grauen Tiere richtig gut. Die Fotos erspare ich euch. Weiterlesen

Endlich wandern 

An unserem ersten ganzen Tag in Putre wollen wir eine leichte Wanderung in die Umgebung machen, um uns an die Höhe zu gewöhnen. In großer Höhe zu übernachten ist eine andere Herausforderung als Tagesausflüge in die Höhe zu machen. Leider gibt es von Putre aus nicht viele Wanderwege. Die Wahl fällt deshalb leicht, wir wandern zu den historischen Felszeichnungen Wilakaurani. Weiterlesen